Weiterbildung auf Master-Niveau

Mit uns zum "Geprüften Technischen Betriebswirt"

Durch die Weiterbildung zum/zur geprüften Technischen Betriebswirt/in können technische und kaufmännische Problemstellungen gelöst und Planungs-, Führungs- und Projektaufgaben eigenständig übernommen werden. Dafür werden betriebswirtschaftliche Fachkompetenzen erlangt und durch Methoden- und Sozialkompetenz ergänzt. Voraussetzung dieser Weiterbildungsprüfung ist eine mit Erfolg abgeschlossene Prüfung zum Industriemeister oder eine vergleichbare technische Meister- oder Fachwirteprüfung.

TechnBetriebswirt

Prüfer für das Bewachungsgewerbe gesucht

Über 300.000 ehrenamtliche Prüfer/innen sind zurzeit in Deutschland für die zuständigen Stellen tätig. Prüfer/innen nehmen eine wichtige Funktion in der beruflichen Bildung wie auch bei der Abnahme von Sach- und Fachkundeprüfungen wahr. Sie tragen wesentlich zur Sicherung und zum Erhalt der Qualität der vielfältigen Abschlüsse bei.

Interkulturelle Kompetenzen USA

Durch die Weltsprache Englisch erscheinen uns die USA oft nah, die Arbeitsrealität jedoch zeigt, dass es durchaus signifikante Unterschiede in der Kommunikations- und Arbeitsweise geben kann, deren Verständnis zentral ist, um die Zusammenarbeit erfolgreich zu gestalten.

Interkulturelles Coaching für den US-Markt

Aus Meister-Bafög wird Aufstiegs-Bafög

Neue Regelungen zur Aufstiegsförderung: Ab dem 1. August 2016 treten Neuerungen in dem Gesetz zur Aufstiegsfortbildungsförderung in Kraft. Gefördert werden mit diesen Mitteln Teilnehmer an Maßnahmen der beruflichen Aufstiegsfortbildung – etwa zum Meister, Techniker oder Fachwirt. Infos gibt es hier

Spezialfälle der Umsatzsteuer im Auslandsgeschäft

Unser Seminar "Spezialfälle der Umsatzsteuer im Auslandsgeschäft" widmet sich ganz und ausdrücklich den umsatzsteuerrechtlichen Spezialfällen bei Auslandsgeschäften.

  • Unter welchen Lieferkonstellationen liegen solche Geschäftsvorgänge vor und wie ist ihre umsatzsteuerrechtliche Beurteilung?
  • Welche Rolle spielen der Leistungsort und die Steuerbarkeit?
  • Wer hat Rechnungen mit und wer ohne Umsatzsteuer zu legen?
  • Wie sollte man sich bei der Steuerbarkeit im Ausland verhalten?
  • Welche Belegnachweise sind geeignet und von wem zu erbringen?

Diese Fragen sollen beantwortet werden anhand von typischen Geschäftsvorgängen, die beispielhaft dargestellt werden und anhand derer Sie einen Zugewinn an Sicherheit in Umsatzsteuerfragen erreichen werden.

Interessiert? Dann melden Sie sich noch heute an.

powered by CARUSO, © 2002 - 2016, MATERNA GmbH TMT.